Der Verein für die ganze Familie!





Historie

1919

  • Der Turnerbetrieb kommt langsam wieder in Gang. Die Mitgliederzahl ist gegenüber dem letzten Kriegsjahr 1918 von 1890 auf 2054 angewachsen.

1920

  • 09. Oktober. Anlässlich des 75. Stiftungsfestes werden turnerische und leichtathletische Wettkämpfe veranstaltet.

1922

  • Der ATV bietet neben dem Turnen folgende Abteilungen an:
      – Spiel- und Sportabteilung mit Fuß-, Faust-, Schlag- und Handball sowie volkstümlichen ( leichtathletischen ) Übungen , ein Jahr später auch Stockball ( Hockey )
      – Schwimmriege ( im Königinen-Carola-Bad )
      – Fechterabteilung- Gesangsabteilung

1924

  • 24. August: Weihe des neuen Spielplatzes am Völkerschlachtdenkmal und Errichtung eine Gedenksteines für die gefallenen Turnbrüder und Gründung eines Spielmannzuges.

1926

  • Die Spiel- und Sportabteilung bietet auch Tennis an. Der ATV stellt mehrere Gau-, Kreis- und Deutsche Meister, was auch in den folgenden Jahren erreicht werden muss.

1927

  • Stiftung einer Fechterstatue als Wanderpreis anlässlich des jährlich ausgetragenen Hindenburg-Fechtens. Die Fechtabteilung hat 109 Mitglieder.

1929

  • Das 1. Deutsche Schönheitsturnen wird vom ATV und der DT in Leipzig veranstaltet; die 2. Auflage findet 1931 auf der Bühne des Neuen Theaters statt.

1930

  • 75. Stiftungsfest der Vorturnerschaft

1931

  • Die Spiel- und Volksturnabteilung umfasst ( Leichtathletik ), Faust-, Hand-, Fuß- und Stockball ( Hockey ), sowie Tennis ( Tennisvereinigung „Schwarz-Weiß“ ), Eishockey, Skilaufen, Schwimmen und Wassersport. 02. August: Leni Thymm erzielt mit 12,0s über 100m in Magdeburg eine neue Welthöchstleistung

1932

  • „Messefechten“des gesamten Reiches in der ATV-Halle

1934

  • 15. Juli: Errichtung des Schießstandes für Kleinkalieberschießen

1935

  • 26. März: Beim traditionellen Städtewettkampf Berlin-Hamburg-Leipzig im Turnen siegt Kurt haustein zum dritten Mal in der Einzelwertung.
  • 13. – 21. Juli: 1. Gaufest des Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen (DRL). Der ATV beteiligt sich erfolgreich an allen Einzelwettkämpfen sowie am Gemeinturnen am Barren, an der 100x100m Staffel für Turner, der 50x100m Staffel der Turnerinnen, sowie an den Freiübungen.
  • 18. August: Ausscheidungskampf der Gaugruppe Ost der DT im Geräteturnen für die Olympischen Spiele 1936 in der ATV-Halle.

1936

  • Im Zuge der Gleichschaltung aller Sportverbände Deutschlands nach der nationalsozialistischen Machtergreifung löst die DT auf; alle Turnerinnen und Turner gehören nun der Fachsäule I des DRL an, der ab 1938 als nationalsozialistischer Reichsbund für Leibesübungen unter den Schutz der NSDAP gestellt wird.

1939

  • 15./ 16. April: großes Hallenhandballturnier, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft Leipziger Sportfreunde und dem ATV, mit 16 Mannschaften; Stiftung einer Ehrenplakette für den Turniersieger durch den Verlag der Leipziger Neuesten Nachrichten; turnerische Vorführung als Umrahmung.
  • 07. Mai: Großstaffellauf „Quer durch Leipzig“. Eine Rollschuh- sowie eine Boxerabteilung werden gegründet.
  • 24. Juni – 02. Juli: 6. Leipziger Turn- und Sportwoche. Der ATV beteiligt sich am Städtewettkampf im Geräteturnen, an Gerätemehrkämpfen, allgemeiner Körperschule, Staffelwettkämpfen, verschiedenen Gruppenvorführungen und Spielen der Kinder.
  • 20. August: Spielwerbetag aus Anlass des 50jährigen Bestehens der Spielabteilung. Die Faustballmanschaft der 33-40jährigen Männer wird zum 6. Male in Folge Sachsenmeister.