Der Verein für die ganze Familie!





VölkiSchlenzer beim Zitadellen-Cup in Berlin

15. November, 2022 | 09:23

Am 12. November folgten wir der Einladung der Spandauer Teamgeister und brachen mitten in der Nacht (es war noch dunkel draußen) nach Spandau auf. Nach der Begrüßung folgte die Auslosung der Ansetzungen. Conni hat uns der Gruppe A samt Eröffnungsspiel zugelost. Unsere Gegner in der Vorrunde sollten die Eltern-Crew der KHU, die Tresenwalder aus dem selbigen, die Gloriosen aus Erfurt und die Maulwürfe des Steglitzer TK sein.
Im ersten Spiel ging es gegen die für uns noch unbekannte Köpenicker Eltern-Crew. Wir hatten nicht viel Zeit, uns auf den Gegner einzustellen und wurden auch gleich stark herausgefordert. Dem Tempo konnten wir gut mithalten, aber bei einem Gemenge im Schusskreis mogelte der Ball sich dann doch irgendwie in unser Tor. Nach 12 Minuten stand es 0:2 gegen uns. Das war kein guter Start.
Das zweite Spiel gegen die Tresenwalder war sehr ausgeglichen und der Endstand 1:1 spiegelte den Spielverlauf wider. Im dritten Vorrundenspiel standen wir den Gloriosen aus Erfurt gegenüber. Auch sie sind für uns kein unbekannter Gegner. Ihren Center hatten Denny und Schumi gut im Griff und Conni schoss uns mit zwei Toren zum Sieg.
Im vierten Spiel standen wir mit den Maulwürfen aus Steglitz noch einmal einem bisher unbekannten Gegner gegenüber. Auch in diesem Spiel ist es uns leider nicht gelungen, uns auf das generische Spiel einzustellen. Trotz der sehr ausgeglichenen Partie haben es die Maulwürfe geschafft, den Ball zweimal in unser Tor zu schieben. Nach dieser Niederlage beendeten wir die Vorrunde auf dem 4. Platz und sollten in der Endrunde dem 4. aus der Gruppe B gegenüberstehen.
Auch dieses Spiel um Platz 7 gegen unsere Gastgeber die Spandauer Teamgeister war sehr ausgeglichen. Alle kämpften gemeinsam um das eine Tor zum Sieg. Leider haben die Spandauer sehr gut verteidigt und auch unsere Verteidigung hat nicht geschlafen, so blieben die Spandauer ebenso torlos. Am Ende teilten wir uns den 7. Platz mit ihnen.

Nach der Siegerehrung ging es zur Abendveranstaltung ins Vereinsheim. Hier gab es allerlei leckeres Essen und danach wurde das Tanzbein geschwungen.

Wir bedanken uns bei den Teamgeistern für die Einladung und Organisation des Turnieres und würden uns freuen, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen.

Für die VölkiSchlenzer waren am Start:
Conni, Denny, Frank, Kai, Petra, Schumi, Steffi, Sven und Thomas

Ein besonderer Dank geht an Sebastian, der uns bei der Organisation, als Fahrer und zum Anfeuern zur Verfügung stand und leider kurzfristig gesundheitlich bedingt nicht mitspielen konnte.

Zitadellencup 2022

Zitadellencup 2022

Zitadellencup 2022

Zitadellencup 2022