Der Verein für die ganze Familie!





Lacrosse: Niederlage, die Hoffnung macht

18. November, 2018 | 19:52

Am vergangenen Sonntag stand für die Mädels von Leipzig Lacrosse das letzte Spiel der Hinrunde auswärts gegen eins der stärksten Teams der Bundesliga Ost, den Blax – Berlin Lacrosse, auf dem Plan. Nach den erfolgreichen Spielen gegen die Dresden Braves, JFK und Victoria Lacrosse fuhren die Leipzigerinnen motiviert, aber mit Respekt vor dem Gegner, nach Berlin.

Die Aufregung des Teams war spürbar und sorgte für einen schlechten Start in die Partie. Mit einer 4-2 Führung konnten die Damen vom Blax das erste Viertel für sich entscheiden. In der Pause sammelten sich die Leipzigerinnen, nahmen taktische Umstellungen vor und fanden anschließend ihren Weg ins Spiel, sodass es zur Halbzeit zu einem Zwischenstand von 6-5 kam. Der Ehrgeiz der Leipzigerinnen, die Partie für sich zu entscheiden, war geweckt. Nun galt es zu beweisen, wie hart das Team für dieses „Hinrundenfinale“ trainiert hatte.

Das dritte Viertel brachte dann auch die Wendung und mit Hilfe der starken Offensive begann das letzte Viertel mit einem Stand von 9-8 für die Leipzigerinnen. Diese hielten die Führung bis zur 59. Minute, als der Blax doch noch den Ausgleich schaffte. Nicht nur das, in der allerletzten Spielminute hatte der Gegner den kühleren Kopf und versenkte den Ball in der 60. erneut im Leipziger Tor. Somit unterlagen die Leipzigerinnen in einer Partie auf Augenhöhe den starken Berlinerinnen schließlich mit 10-11.

Nichtsdestotrotz bedeutet dies eine Niederlage, die Hoffnung macht. Es gilt nun die Zeit vor der Rückrunde im Frühjahr zu nutzen und hart zu trainieren, um erneut zu zeigen:

Wer ist der Boss? LEIPZIG LACROSSE!