Der Verein für die ganze Familie!





Vorbereitungsturnier in Celle am 3.11-4.11.2018

12. November, 2018 | 11:03

Samstagmorgen, 8:30 Uhr, alle Mädels sitzen mit großer Freude im Auto und sind gespannt, was uns erwartet. Nach drei Stunden Fahrt mit kleinem Zwischenstopp erreichten wir Celle. Raus aus dem Auto und rein in die Laufschuhe. Wir machten uns nach der Ankunft direkt fertig für unser erstes Spiel gegen den Cöthener HC. Mit restlicher Müdigkeit und eigentlich großer Erwartung ging es auf das Spielfeld. Doch leider verloren wir dieses 5:1. Also sagte unser Trainer zu uns: „Aufwachen, Stärkung sammeln und frisch dann ins nächste Spiel!“ So leicht wie er es gesagt hat war es nur leider nicht, denn wir hatten alle den Soester HC unterschätzt wie stark sie doch sind und verloren das Spiel mit zu hoher Erwartung. Unser Trainer wollte aber unbedingt noch ein Testspiel am Nachmittag haben und das war ebenfalls gegen die Mädels vom Soester HC. Nach einem kurzen Besuch bei den Jungs ging es aufgeweckt und frisch weiter. Blöd war nur, dass durch eine Schürze vom Torwart die Mädels von Soest in Führung gingen und wir auch unser drittes Spiel des Tages verloren. So hieß es dann also Sachen schnappen, ab ins Auto und erst mal in die Jugendherberge. Frisch geduscht saßen wir dann alle beim Essen mit den Mädels vom CFL Berlin die ebenfalls in der Jugendherberge waren. Mit ein paar Partien Tischtennis gegen den CFL ließen wir unseren Abend entspannt ausklingen. Am nächsten Morgen durften wir etwas länger schlafen und nach dem Essen hatten wir genug Zeit um unsere Sachen, die überall verteilt lagen, in Ruhe zusammen zu packen. Unser erstes Spiel war gegen die Mädels vom CFL was wir mit 2:0 gewannen. Die Freude hielt sich in Grenzen den nach kurzer Pause ging es weiter gegen den Uhlenhorster HC. Aber auch dieses Spiel gewannen wir 2:0. Somit qualifizierten wir uns für das Platzierungsspiel. Dieses war gegen Oldenburg und es ging um den dritten Platz. Alle waren heiß darauf, endlich mal wieder auf dem Treppchen zu stehen und einen Pokal in der Hand zu haben. Durch ein unentschieden mussten wir das Spiel mit einem Shout out austragen. Glücklicherweise gewannen wir dieses. Wir alle waren danach sehr stark von unseren Emotionen kontrolliert und fingen vor Freude an zu weinen. Mit dem Pokal in der Hand machten wir noch einen kleinen Zwischen Stopp bei Mc`Donalds und sind dann gut wieder in Leipzig gelandet. Vielen Dank für dieses wunderschöne, Erfahrungsreiche und erfolgreiche Wochenende!

Ein großes Dankeschön an unseren Trainer der uns toll im Griff hatte und super gecoacht hat, sowie an unseren Betreuer der uns alle motivierte weiter zu kämpfen und die Hoffnung nicht verlor. Aber auch ein großes Dankeschön an unsere beiden Zuschauer (und Eltern) für die Unterstützung von der Tribüne aus !

 

Verfasst von Leonie Engelmann