Der Verein für die ganze Familie!





Frisbee: Klassenerhalt in der 1. Liga

19. Februar, 2018 | 09:49

Das Frisbee-Damenteam sichert sich Indoor den Klassenerhalt in der 1. Liga und bestätigt den 6. Platz vom letzten Jahr. Das Ergebnis zeigt, dass wir uns als Team gefunden haben und im Schnitt unsere Bestleistung abgerufen haben.

Das erste Spiel ging auch gleich gegen die sehr gut spielenden und jetzigen deutschen Meister Margies aus Marburg/Gießen. Wir hatten einen sehr schlechten Start, brachten unsere Offense nicht durch und Margie in der Offense zu stoppen war fast unmöglich. Wir konnten sie gerade am Ende zu ein paar Fehler zwingen und noch ein paar Punkte machen. Gefährlich wurde es für Margie aber nie. Wir verloren erwartet dieses Spiel hoch mit 15:7.

Im zweiten Spiel stand Undercover aus Dresden auf dem Plan. Dresden spielte bereits ein sehr gutes Turnier und wir stellten uns auf sehr starke Gegnerinnen ein. Wir schafften es das Spiel eng zu halten, Dresdens sehr gute Offense mit der 1:1:1 Isolierung im Feld konnten wir oft rausnehmen und selber auch punkten. Am Ende kam es zum Universe, den wir leider nicht verwandeln konnten. Trotz alledem haben wir hier ein sehr gutes Spiel aufs Parkett gelegt. Das hieß nun aber, dass Dresden auf dem 3. Platz landete und wir auf dem 6. Platz und wir damit nach einem Spiel Pause in einem Pre-Semi wieder gegeneinander spielen würden.

Wir kannten uns nun schon gut. Wieder konnten wir Dresden oft genug in ihrer Offense stören, jedoch war unsere Offense nicht so sicher und Dresden zwang uns immer wieder zu Fehlern. Damit ging dieses Spiel deutlicher und verdient für Dresden aus (13:8). Wir mussten also weiter um den Klassenerhalt kämpfen.

Am nächsten Tag ging es also gegen Jena um den Klassenerhalt und Platz 5-6. Am letzten Wochenende konnten wir sie noch sicher schlagen, aber Jena kann auch anders (siehe Bremen). Also gingen wir nach einer ordentlichen Erwärmung konzentriert ins Spiel. Wir ließen Jena nie ins Spiel kommen und konnten frei aufspielen. Vieles funktionierte und so gewannen wir dieses Spiel mit 15:3. Damit sind wir nächstes Jahr wieder erstklassig!

Nach einer längeren Pause spielten wir gegen Ars Ludendi aus Darmstadt um den 5. Platz. Doch das letzte Spiel zu gewinnen blieb uns diese Saison vergönnt. Wir konnten lange mithalten, hatten auch einen super Start, doch am Ende schlichen sich kleine Fehler ein und wir konnten die Energie leider nicht weiter hochfahren. Am Ende verloren wir das Spiel mit 15:11.

Ein großer Dank geht wieder an unsere Trainer. Ihr gebt dem Team Struktur und wart immer für uns da. Danke.

Das Team hat einige Veränderungen durchgemacht: viele neue Spielerinnen mussten integriert werden, andere Spielerinnen mussten neue Verantwortung übernehmen und die Positionen unserer Jugendnationalspielerinnen einnehmen. Mit einer sehr guten Trainingsbeteiligung konnten wir diese Hürden meistern. Jede Spielerin ist dabei über sich hinaus gewachsen. KF