Der Verein für die ganze Familie!





3. Spieltag der 2. Damen

16. Dezember, 2015 | 10:39

Hockey Spieltag3

Den letzten Spieltag für dieses Jahr bestritten wir am 3. Advent, statt uns vor Weihnachten noch einmal mit Siegen zu beschenken mussten wir zwei bittere Niederlagen einstecken. Aber der Reihe nach:

Zuerst ging es für uns gegen den HCLG auf das Spielfeld. Wir kamen gut rein und dominierten die Anfangsphase des Spiels. Den 1:0 Führungstreffer schoss Lisa, sie verwandelte eine Eckenablage in unser erstes Tor für diesen Sonntag. Das beflügelte uns und Cosima schlenzte uns mit dem Tor des Tages 2:0 in Führung. Soweit alles gut. Doch der erste Treffer unserer Gegnerinnen zum 2:1 hinterließ einen spürbaren Knick in der Mannschaft. Wir wurden unkonzentriert, unsicher uns spielten so viele Fehlpässe, wie noch nie. Das konnten die Damen des HCLG nutzen und den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. Im weiteren Verlauf des Spieles gelang es uns nicht mehr die Kontrolle und auch die nötige Sicherheit im Spiel zurück zu gewinnen und so liefen wir eigentlich nur noch hinterher. Auch der erneute Führungstreffer von Cosima zum 3:2 half uns dabei leider nicht. Der HCLG spielte überlegen und konnte in den letzten Minuten noch einige Male zum Endstand von 3:6 treffen. Unzufrieden mit unserer Leistung und verärgert über die zahlreichen Fehler müssen wir das 1. Spiel des Tages versuchen abzuhaken.

Das nächste Spiel gegen die 2. Damen aus Dresden stand auf dem Plan. Bei unserem ersten Saisonspiel konnten wir die Mannschaft mit 2:0 besiegen. Doch dieses Spiel war auf Augenhöhe. Wir versuchten viel, bemühten uns Torchancen zu erspielen und hinten sicher zu stehen. Das war ein hin und her. Doch noch kurz vor dem Pausenpfiff kullerte der Ball sehr ärgerlich hinter unsere Torlinie und die Gegnerinnen gingen 0:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit konnten wir noch zwei Ecken herausholen, doch wir brachten den Ball einfach nicht ins Tor. Mit schwindenden Kräften konnten wir keinen Ausgleichstreffer erzielen und verloren somit auch das letzte Spiel dieses Jahres.

Die Bilanz der ersten sechs Spiele fällt für uns daher ernüchternd aus. Wir machen es uns selber schwer durch zu viele eigene und einfache Fehler. Auch mental sind wir noch nicht stark genug, sodass wir nach einem Rückstand nicht mehr zum eigenen Spiel finden. So konnten wir bisher nur vier Punkte holen. Wir hoffen, dass die Hockeypause über Weihnachten hilft und wir im Januar gestärkt die Saison beenden und noch ein paar Punkte holen können.