Der Verein für die ganze Familie!





Erster Spieltag der 2. Damen

4. Dezember, 2015 | 09:40

Am Sonntag, den 29.11.2015 starteten wir in den Ligabetrieb und bestritten unsere ersten beiden Punktspiele in der Oberliga.
Wir richteten den Spieltag in Leipzig-Mockau aus. Dabei unterstützten uns die 3. Herren beim Schiedsgericht und dem Verkauf von Kaffee und Kuchen. An dieser Stelle vielen Dank dafür!
Unser Kader war am Sonntag voll besetzt. Insgesamt waren wir 13 Mädels, sodass Doreen und Elke jeweils ein Spiel pausierten, damit wir nicht zu viele waren – das nennt man dann wohl ein Luxusproblem. Gleich im 1. Spiel gegen die Damen II aus Dresden konnten wir unser Können unter Beweis stellen. In der Defensive standen wir sicher und im Angriff waren wir clever, sodass wir uns einige Torchancen und Ecken erspielten. So schlenzte uns Helen bei einer Ecke 1:0 in Führung. Wir konnten viel Wechseln, so ging uns die Kraft nicht aus und alle haben einfach geil gespielt. Das Spiel hat auf dem Platz aber auch für unsere Zuschauer viel Spaß gemacht. Noch in der 1. Halbzeit konnten wir unsere Führung ausbauen und Loui verwandelte eine gute Vorlage von Vera mit einem Stecher zum 2:0. Nach der Pause dominierten wir weiterhin das Spiel und scheiterten lediglich am Pfosten. Wir freuen uns über die ersten drei Punkte und ein super Spiel.
Der nächste Gegner war die Mannschaft aus Osternienburg. Das Spieltempo war höher als noch gegen die Dresdner Damen und so kamen wir ins Straucheln. Frühzeitig wurde unser Spielaufbau attackiert, wodurch wir unseren eigenen Spielrhythmus verloren und leichte Fehler machten. Trotzdem schoss uns Hannah mit einem von den Gegnerinnen abgefälschten Ball mit 1:0 in Führung. Doch der Vorsprung wehrte nicht lange und durch einen leichtsinnig verlorenen Ball im gegnerischen Schusskreis fingen wir uns einen Konter und damit den Ausgleich der Osternienburger zum 1:1. Nach der Halbzeit gelang es uns nicht Ruhe in das Spiel zu bringen. So zogen wir in den Zweikämpfen meist den Kürzeren und waren immer einen Schritt zu spät. Das führte dann auch zum 1:2 Endstand und dem doch verdienten Sieg für unsere Gegnerinnen.
Wir hoffen, dass wir beim nächsten Spieltag wieder an die Leistung des 1. Spiels anknüpfen können und die leichten Fehler vermeiden.