Der Verein für die ganze Familie!





Die A-Mädchen beim Hugenotten-Cup 2015 in Erlangen!

25. November, 2015 | 11:45

Am Halloween-Wochenende fuhren wir, die Mädchen A, zum Hugenotten-Cup nach Erlangen.
Motiviert traten wir zum 1. Spiel gegen den SB Rosenheim an, welchen wir auch gleich mit einem 1:0 besiegten. Nach einer kurzen Pause ging es gleich gegen den HTC Würzburg weiter. Aber dieses Spiel endete 1:1, obwohl wir die besseren Torchancen hatten. Es wäre also mehr drin gewesen…

Ein wenig unmotivierter als im 1. Spiel spielten wir danach gegen die 2. Mannschaft des Ausrichters, gegen TB Erlangen (II). Schnell merkten wir aber, dass uns dieser Gegner leicht unterlegen war und besiegten ihn mit 2:0.

Nach dem Mittagessen mussten wir gegen Rot-Weiß München antreten. Dieses Spiel verloren wir leider hoch mit 1:6. Wahrscheinlich lag es daran, dass München im Spiel sehr dominant auftrat. Durch Zuordnungsfehler in unserem eigenen Spiel machten wir es dem Gegner aber auch leicht und oft musste dieser nur noch – völlig freistehend – den Ball ins leere Tor schieben. Ein Durchkommen durch die Münchner Abwehr gelang uns fast nie. Und wenn es mal möglich war, hatte die starke Torhüterin ihren Kasten im Griff.

Das nächste Spiel lief leider auch nicht so prickelnd, da wir das Spielfeld mit einem 1:4 gegen TB Erlangen (I) verlassen mussten.

Irgendwie verfolgte uns ab diesem Spiel eine Pechsträhne, denn im nächsten Spiel traten wir erneut gegen den SM Rosenheim an und verloren 1:3 (das 1. Spiel konnten wir, wie erwähnt, noch mit 1:0 für uns entscheiden). Danach galt es, diese 3 verunglückten Spiele abzuhaken und aus den Fehlern zu lernen, um es in den noch kommenden Spielen am nächsten Tag besser zu machen.

Abends gingen wir zu einem Italiener essen und wir wurden von 2 Bekannten unseres Trainers Sebastian durch das abendliche Nürnberg geführt. Wir liefen bis zu einer großen Burg, von der man einen wunderschönen Blick auf das mittlerweile nächtliche Nürnberg hatte. Dann ging es ab in die Jugendherberge und alle fielen erschöpft in ihre Betten.

Sonntag traten wir zuerst gegen Würzburg an, mussten uns aber wieder mit einem Unentschieden (0:0) zufrieden geben. Beim nächsten Spiel gegen TB Erlangen (II) erkämpften wir uns noch in den letzten Minuten das 3:3 (in den letzten 5 Minuten konnten wir noch 2 Tore erzielen). Aber dann überkam uns das Grauen: das nächste Spiel ging gegen München! Auf Anweisung unseres Trainers wählten wir dieses Mal einen sehr defensiven Spielaufbau. Manches Mal klappte es, manches Mal aber leider auch nicht. Im Ergebnis mussten wir 3 Gegentreffer einstecken, konnten selbst aber kein Tor erzielen.

Mit 0:3 für München ging auch diese Partie verloren. Wir konnten das Ergebnis dieses Mal recht schnell abhaken, denn wir mussten uns ja schon auf das nächste Spiel gegen TB Erlangen (I) fokussieren und unsere Kräfte schonen.

Dieses Mal waren wir wohl wirklich wach und motiviert und erkämpften ein 1:1.

Dann wurden die Platzierungen der Vorrunde bekanntgegeben. Wir hatten den 4. Platz erreicht und mussten nun (wieder) gegen den Drittplatzierten TB Erlangen (II) ran.

Wir begannen gut und wehrten uns gegen die Mädels aus Erlangen sehr gut. Nach einer Unaufmerksamkeit stand eine gegnerische Spielerin allein vor dem Tor und verwandelte zum 0:1. Jetzt hieß es noch einmal kämpfen und Zähne zusammenbeißen! Wir hatten auf einmal so viele Torchancen, die wir aber leider nicht verwandeln konnten. So kämpften wir verbissen bis zum Schluss, mussten uns aber letztlich doch verdient geschlagen geben.

Zufrieden waren wir mit dem 4. Platz in der Gesamtwertung nicht. Wir hatten aber das erreicht, was wir mindestens wollten.

Nach einer kleinen Siegerehrung machten wir uns schnell auf nach Hause. Trotz der Niederlagen war es ein sehr schönes Wochenende.

Wir bedanken uns bei Anja und Sebastian, welche uns herumfuhren, motivierten, behandelten, unterhielten und mit uns Mädchen klarkommen mussten. Danke auch an die Ausrichter dieses Turnieres.

Vielen Dank für das schöne Wochenende! Die A-Mädchen.

nbg_1