Der Verein für die ganze Familie!





C-Knaben Endrunde: 0:4 Niederlage gegen Dresden

26. September, 2011 | 17:35

Die Auslosung der Gruppen für die Endrunde der C-Knaben ergab, dass ATV zusammen mit dem ESV Dresden und dem Freiberger HTC eine sehr starke Gruppe bildete. Alle 3 Mannschaften waren den Ergebnissen der Vorrunde nach zu urteilen, gleich stark.


Im ersten Duell der Gruppe traf Dresden auf Freiberg. In der Vorrunde war Dresden zweimal Sieger geblieben und auch diesmal erwartete man den ESV als Sieger. Völlig anders dann der Spielverlauf, bärenstarke Freiberger gingen bis Mitte der ersten Hälfte durch sehenswerte Tore 3:0 in Führung. Dresden resignierte schon, kam aber vor der Pause noch auf 3:1 heran. Nach der Pause wurde Freiberg schwächer konnte aber das 4:1 machen und hatte Dresden damit den K.O. versetzt. Am Ende stand ein 4:2 Sieg und jubelnde Freiberger.
Im zweiten Spiel dieser Gruppe musste ATV gegen Dresden ran. Wenn man Dresden besiegt sind diese Letzter der Gruppe und würden nur um Platz 5 spielen können. Dresden mit dem Rücken zur Wand übernahm sofort das Kommando. Nachdem unsere Jungs einen Penalty vergaben kam es richtig dick. Dresden machte insgesamt 4 Tore, beim ATV lief gar nichts zusammen. Fast jede Aktion war eine Einzelaktion, in der der jeweilige Spieler sich an 2 bis 3 Dresdenern festrannte. Dann kam auch noch Frust dazu, manche gaben sich schon auf. So kann ein Spiel auch laufen. Am Ende waren die Dresdener wieder obenauf und unsere Spieler am Boden.
Spiel 3 war dann gegen die starken Freiberger. Der letzte Platz in der Gruppe war uns eigentlich sicher, denn man hätte deutlich gewinnen müssen. Die erste Halbzeit war ausgeglichen, jeweils ein Penalty brachte das 1:1. Unsere Jungs wurden von den Dresdenern angefeuert, denn wenn wir mit mind. einem Tor gewonnen hätten, wäre Dresden im Finale. Anfang der zweiten Halbzeit dann unser 2:1 und Jubel bei Dresden (Finalplatz). Als dann sehr schnell 2 weitere Tore folgten wurde es hektisch. Freiberg kam gar nicht mehr vor unser Tor, es stand nun 4:1 und die Dresdener Jungs wechselten die Fronten, feuerten jetzt Freiberg an. Beim 5:1 begriffen dann auch unsere Spieler was hier eigentlich passieren kann. Nun gab es kein Halten mehr, das 6:1 und kurz vor Schluß das 7:1 brachten das Endergebnis.
Jetzt hatte jede Mannschaft einmal gewonnen. ATV hatte 7:5 Tore, Dresden 6:4 Tore und Freiberg 5:9 Tore.Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen war klar, bei gleicher Tordifferenz zählen die geschossenen Tore und damit waren WIR im Finale. Unglaublich aber war.

Die zweite Gruppe lies PSV Chemnitz auf die schwächeren Konkurenten vom LSC und HC Niesky treffen. Hier setzte sich erwartungsgemäß Chemnitz durch. Den zweiten Gruppenplatz schaffte Niesky durch ein 4:0 gegen den LSC.
Somit spielte um Platz 5 Freiberg gegen LSC (deutlicher Sieg für Freiberg), um Platz 3 Dresden gegen Niesky (deutlicher Sieg für Dresden) und im Finale ATV gegen Chemnitz.
Hier waren die ATV-Jungs beflügelt vom hohen Sieg gegen Freiberg von Beginn an am Drücker und gingen schnell mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause erhöhten sie auf 3:0 und Chemnitz hatte nicht einmal aufs Tor geschossen. Die zweite Hälfte ging ähnlich weiter, nach dem 4:0 wurde Chemnitz besser und schoss noch insgesamt 3 mal auf den ATV Kasten, einer davon ging rein, so dass als Endergebnis ein deutlicher 4:1 Sieg stand.

Unsere C-Knaben beenden diese verrückte Endrunde also als SACHSENMEISTER. Der Sachsenmeisterbesieger ESV Dresden wird Dritter und der Sachsenmeisterbesiegerbesieger Freiberg wird nur Fünfter, obwohl dieser nur eine schwache Halbzeit in drei Spielen hatte.