Der Verein für die ganze Familie!





ODM weiblich: Einmal knapp geschlagen, einmal knapp weiter

31. Januar, 2011 | 11:39

So, oder so ähnlich lautet das Fazit nach dem letzten Wochenende. Während die Mädchen A mit zwei Niederlagen in der Gruppe die Qualifikation verpassten, konnte sich die Jugend A durch den Sieg gegen Steglitz den dritten Platz und somit die Teilnahme an der NODM am kommenden Wochenende in Lüneburg sichern.

Die Mädchen A hatten mit den Zehlendorfer Wespen und dem TuS Lichterfelde zwei schwere, aber nicht unlösbare Aufgaben. Leider mussten Sie beide Spiele mit einem Tor differenz abgeben. So blieb für sie nur der dritte Platz in der Gruppe. Durch einen 3:2 Sieg über den Schweriner SC konnte sich das Team letztendlich als 5. vom Turnier verabschieden. Die Qualifikation zur NODM schafften die Mannschaften des BHC (Ostdeutscher Meister), Zehlendorfer Wespen und Potsdamer Sportunion.

Die weibliche Jugend A sah sich durch den Rückzug des TuS Lichterfelde einem völlig veränderten Spielmodus gegenüber. statt in zwei Staffeln über zwei Tage zu spielen, trafen nun alle vier verbliebenen Mannschaften bereits am Samstag aufeinander. Die Gegner waren bereits aus der Berlinliga bekannt. Das Endergebnis auch. Die Zehlendorfer Wespen belegten wir bereits in der Vorwoche den ersten Platz. Dahint folgten Berliner HC, ATV 1845 und Steglitzer TK. Sowohl gegen die Wespen, als auch gegen den BHC musste sich die Truppe von Trainerin Ulrike Sluga geschlagen geben. Somit  fährt die Mannschaft als dritter nun zur NODM und trifft am kommenden Wochenende in der Gruppe B auf die Wespen, den Großflottbeker THGC und den Sieger aus Niedersachsen/Bremen.

Wir wünschen der weiblichen Jugend A viel Erfolg bei der NODM.