Der Verein für die ganze Familie!





Der Hallenauftakt der männlichen Jugend B bravourös

9. November, 2006 | 14:05

Die Einladung zum Premierenturnier des Berliner Hockeyverbandes für Jugendmannschaften kurz nach Ende der Feldsaison war von hohen Erwartungen geprägt.
Sponsor Autohaus Peter Freydank, das uns zum wiederholten Mal einen Hyundai Kleinbus zur Verfügung stellte ( Großes Dankeschön ) und die finanzielle Absicherung durch den Verein, machten die Teilnahme an dem Curry Cup kurzfristig möglich.

Unsere Jungen gingen mit dem Selbstvertrauen aus der Berlinrunde auf dem Feld in das international besetzte Turnier.
Zum Auftakt gegen den HC Dinamo Moskau war nach dem klaren 3:1 Halbzeitstand am Ende der 5:3 Sieg. Ein Kampf der alles abverlangte. Die kompakte Spielweise aus der Deckung zeigte auch im zweiten Spiel gegen Tus Lichterfelde (Hz 3:3 ) Endsstand 4:3 und gegen den SC Charlottenburg mit 5:1 ( Hz 3:0 ), Wirkung und man übernachtete im Gästehaus auf einem Spitzenplatz.
Am zweiten Turniertag gab es nach verletzungsbedingten Umstellungen ein kampfbetontes Spiel gegen den BHC. Nach dem 1:1 zur Halbzeit verließen die Berliner am Ende glücklich das Spielfeld mit 5.3 als Sieger.
Im letzten Gruppenspiel, Gegner war hier die lettische U16 Auswahl trumpften unsere Jungen noch einmal auf und erzielten mit 11:0 ein überlegenes Ergebnis.

Damit war das Turnierfinale –wieder gegen Moskau erreicht. Schon vorher standen die Platzierungen mit den 3 BHC,4 SC Charlottenburg, 5. Tus Li und
Platz 6 U – 16 Litauen fest.
-Aus einem Konter heraus lag man schon frühzeitig 1: 0 zurück. Taktisch besonnen und diszipliniert übernahm man dann mehr und mehr die Initiative und glich aus. Aufregung kurz vor der Pause. Doch der gegen uns verhängte
7 m Ball wurde von Manuel Colditz gehalten 1:1 – noch war alles möglich.
Am Ende war der Wille da- aber der Hockeygott sprach russisch. 1:3
Gratulation nach Moskau! Finale nicht gewonnen -aber am Ende für die neue Saison doch viel gewonnen. Unser Jüngster , Lukas Kilpper, wurde als bester Spieler des Turniers geehrt.
Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten Manuel Colditz, P. Löffler, T. Schaltonat, Ch. Mühlberg, D. Paul, J. Schniewind, T. Zschernitz, L. Kilpper,
M. Kellner.

Dieter Schaltonat