Der Verein für die ganze Familie!



>> <<
  • Lacrosse: Leipziger Herrenteam mit guter Auswärtsleistung beim BLax

    Am vergangenen Samstag fand für das Leipziger Herrenteam beim Berliner Lacrosse Verein (BLax) das zweite Auswärtsspiel der Hinrunde statt. Mit nur insgesamt 11 Spielern, davon vier neuen Spielern in der Startformation, waren die Erwartungen gegen den derzeitigen Tabellenführer der ersten Weiterlesen

  • Knaben B beim Erich-Kästner-Turnier in Dresden

    Gemeinsam mit den Teams vom ESV Dresden, TusLi Berlin, Charlottenburg und Rosenheim ließen unsere B-Knaben am 4. und 5.11.17 den Ball übern Hallenboden flitzen. Leider waren die anderen einen Tick besser im Tore schießen, obwohl unsere Jungs nicht unterlegen waren. Weiterlesen

  • Hockey: Erster Turniersieg der 2. Damen

    Am letzten Wochenende erspielten sich die 2. Damen ihren allerersten Turniersieg beim 52. Gerhard-Herrling-Gedenkturnier in Erfurt. Nachdem man sich in den letzten beiden Teilnahmejahren am Ende auf den mittleren Plätzen wiederfand, fuhr dieses Jahr der begehrte Wanderpokal mit nach Leipzig. Weiterlesen




Erste Herren: Spannendes Saisonfinale nach 2:2 in Dresden

8. September, 2002 | 11:29

Bericht vom Spiel gegen Dresden (A) am 08.09.2002

Die Ersten Herren sind im Oberliga-Spitzenspiel am Sonntag über ein Unentschieden beim Verfolger ESV Dresden nicht hinaus gekommen – in einem mäßigen Spiel konnte wieder einmal eine Fülle von Torchancen nicht verwertet werden. Zudem – und da werden die Dresdner uns zustimmen – waren die beiden Unparteiischen aus Bautzen vollkommen überfordert, was dem Spielfluss und der Spielfreude enge Grenzen setzte.

Die Dresdner bekamen schon früh eine Ecke zugesprochen, die sie auch gleich zur Führung nutzten. Stefan Fabig hatte den Ball so unglücklich abgefälscht, dass Tormann Riyad Souissi keine Chance hatte. In der Folge bestimmte Weiterlesen



Erste Herren nach erfolgreichem Doppelspieltag an der Tabellenspitze

1. September, 2002 | 14:12

Bericht vom Spiel gegen Bautzen (A) und den HCLG II (H) am 31.08./01.09.02

Die Ersten Herren haben am Wochenende durch zwei klare Siege gegen Bautzen (auswärts, 5:0) und HCLG II (heim, 6:3) erstmals in dieser Saison die Tabellenspitze erobert. Während in Bautzen vor allem die Bratwürste beeindruckten – Stefan Fabig und Christian Linke versenkten jeweils drei (zuständig für die Tore waren zweifach Tim Gräfe und Berthold Höhne sowie Christian Hoffmann) – fiel Lindenaus zweite Garde immerhin durch drei Tore gegen den ATV auf.

Als ein besonders gefährliches Duo präsentierten sich vor allem Tim Gräfe und der wieder genesene Christian Hoffmann: Zusammen erzielten sie am Wochenende sechs Tore und legten sich die Bälle in drei Fällen auch noch gegenseitig vor. Im Spiel gegen Lindenau zeigte der ATV viel spielerische Klasse, ließ die Bälle schön über außen laufen und agierte abgeklärt und nicht so überhastet, wie in der Saison ab und zu schon gesehen. Einzig die Chancenverwertung war wenig rühmlich. Dabei ist ist gar nicht nötig einzelne hervorzuheben, denn fast jeder in der Offensive versiebte mindestens eine Top-Chance. Dass Lindenau hingegen seinen einzigen Torschuss der ersten Halbzeit zum 1:3 nutzte, ärgerte nur deswegen niemanden, weil die Tore für den ATV dennoch mit verlässlicher Regelmäßigkeit fielen (1:0 Gräfe, 2:0 Hoffmann, 3:0 T.Fabig). So auch in der zweiten Hälfte, in der der ATV erneut dreimal erfolgreich war (4:1 Ecker nach Superpass von Merten, 5:2 Hoffmann…, 6:3 S.Fabig durch 7m), Ersatz-Keeper Mirko Höhne aber auch noch zweimal hinter sich in die Maschen greifen musste. Dennoch konnte man mit der Leistung rundum zufrieden sein, die Konsequenz im Abschluss und in der Verteidigung muss im nächsten Spiel beim ärgsten Verfolger Dresden jedoch noch verbessert werden.



Erste Herren starten mit einem Arbeitssieg in die Rückrunde

25. August, 2002 | 14:49

Bericht vom Spiel gegen LSC (H) am 25.08.02

Die Ersten Herren des ATV haben am Sonntag den Leipziger SC nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel knapp mit 2:0 (0:0) besiegt und bleiben damit Torgau und Dresden in der Tabelle dicht auf den Fersen.

Ohne drei Stammspieler musste der ATV in drückender Hitze gegen den Ortsrivalen aus Schleußig antreten: Während Tobias Fabig (Rot-Sperre) und und Timo Ecker (Urlaub) nur vorübergehend fehlten, wird „Der Bomber“ Christian Hoffmann wegen einer Knöchelverletzung leider die ganze restliche Saison nur zuschauen können. Dafür waren Tim Gräfe und Hendrik Wieczorek wieder mit an Bord und auch Daniel Kessler aus der „Zweiten“ verstärkte nach dem erfolgreichen Test bei Leuna erstmals in dieser Saison das Team.

Die erste Halbzeit war über weite Strecken ausgeglichen, der LSC hatte dem ATV mehr entgegenzusetzen, als vielleicht mancher erwartet hatte und bewies, dass er nicht nur in der Halle gutes Hockey spielen kann. Zwingende Chancen waren jedoch hüben wie drüben Mangelware. Zwei flach geschossene Ecken von Tim Gräfe konnte der LSC-Keeper halten, die Abpraller konnte der ATV leider auch nur noch mit den Füssen aufnehmen. Die größte Chance hatte kurz vor der Halbzeit Berthold Höhne, der frei zum Schuss kommend das Tor nur um wenige Zentimeter verfehlte. So aber hieß es 0:0 zur Pause und schon jetzt war klar, dass das Spiel noch viel Kraft kosten würde, wenn man bei dieser Hitze noch drei Punkte holen wollte.

Die erste Ecke zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff schien die „Erlösung“ zu bringen, doch Hendrik Wieczoreks Direktabnahme ins Tor war ein nicht 100%ig tot gestoppter Ball vorausgegangen – eine strittige Entscheidung, die gut und gerne das Spiel hätte entscheiden können, da der LSC direkt konterte und ebenfalls eine Ecke zugesprochen bekam. Bei dem chancenarmen Spielverlauf sollte das erste Tor wohl spielentscheidend sein, jede Ecke erhielt damit besondere Bedeutung. Der LSC nutzte seine Chance nicht, der ATV aber schon bald darauf: Tim Gräfe nutzte die Gelegenheit einer weiteren Ecke, dem Keeper die Kugel durch die Schienen zu pfeffern. Das anschließende Aufbäumen des LSC währte nur kurz und war spätestens nach dem 2:0 für den ATV, keine zehn Minuten vor dem Abpfiff, beendet. Entgegen der Logik dieses Spiels hatte der ATV sich diese Chance herrlich über links herausgespielt, Tim Gräfe brachte die Kugel wie maßgeschneidert vor das LSC-Tor, so dass Jan Piepenbrink sich nur noch ein bisschen strecken musste, um sie in den Kasten zu drücken. Der ATV bleibt damit auf dem dritten Tabellenplatz, denn auch Dresden gewann gegen Schlusslicht Chemnitz. Spitzenreiter Torgau kam bei Meerane II über ein Unentschieden nicht hinaus. Nächste Woche gibt es gleich zwei Spiele: Samstag in Bautzen, Sonntag zuhause gegen HCLG II (10 Uhr).



Erste Herren beenden Saison auf Platz Zwei

30. September, 2001 | 19:15

Bericht vom letzten Spieltag (Spiel gegen Dresden (A)) am 30.09.01

Trotz der Niederlage im letzten Saisonspiel bei Dresden konnten die Ersten Herren den zweiten Tabellenplatz halten – Dank der Schützenhilfe von Chemnitz, das überraschend die Torgauer Verfolger schlug. Im Vergleich zur Vorsaison hat sich das Team damit immerhin um einen Tabellenplatz verbessert, ein Trend, der sich in der nächsten Saison hoffentlich fortsetzt.

Die Meister von Lindenau, die jetzt in der Aufstiegsrunde antreten, Weiterlesen



Erste Herren unterliegen im Spitzenspiel 2:3

16. September, 2001 | 19:14

Bericht vom Spiel gegen HCLG (H) am 16.09.01

Die Ersten Herren haben sich am Sonntag zum zweiten Mal in dieser Saison dem HC Lindenau-Grünau geschlagen geben müssen, der damit vorzeitig als Sachsenmeister feststeht.

Nach tollem Kampf in einem wirklichen Spitzenspiel (Lob auch an die Schiris!) haben die Herren des ATV die zweite Saisonniederlage einkassiert – doch gegen Lindenau keine Schande, vor allem nicht mit der gezeigten Leistung. Das Spiel ähnelte ein wenig dem von Schalke bei Arsenal drei Tage später… Lange war das Spiel ausgeglichen, der ATV sogar mit den klareren Chancen, ehe der Weiterlesen



Erste Herren torlos in Lauchhammer

9. September, 2001 | 19:13

Bericht vom Spiel gegen Lauchhammer (A) am 09.09.01

Mit einer enttäuschenden Nullnummer mussten sich die Ersten Herren dieses Wochenende bei Lauchhammer begnügen – ausgerechnet eine Woche nachdem Lindenau beim LSC gepatzt hatte.

„In diesem Spiel konnte jeder gewinnen“, so Spielertrainer Berthold Höhne, der seiner Mannschaft aber nicht böse war. Nur ein Auswechselspieler stand ihm zur Verfügung und der berüchtigte Lauchhammer‘ Untergrund tat sein Übriges dazu. Zu allem Überfluss verletzten sich während der Partie Henning Merten und Michael Rullmann, so dass die Personaldecke noch dünner wurde. Neben der guten Leistung des ATV-Torwarts Ryad Sioussi beibt als Positives nur noch die Leistung der beiden Schiedsrichter aus Dresden zu vermerken – „wirklich hervorragend!“, wie Berthold Höhne lobte.

Nächste Woche empfängt der ATV Spitzenreiter HC Lindenau-Grünau an der Prager Str.



Erste Herren kommen stark aus der Sommerpause

2. September, 2001 | 19:12

Berichte von den Spielen gegen Bautzen (H) am 26.08.01 und Chemnitz (A) am 02.09.01

Mit sechs Punkten und 7:1 Toren meldeten sich die Ersten Herren des ATV in gewohnter Form aus der Sommerpause zurück. Alles andere wäre aber auch eine Enttäuschung gewesen, ging es doch gegen zwei Mannschaften, die noch um den Klassenerhalt bangen müssen. Während am vergangenen Wochenende gegen Bautzen eine starke Halbzeit ausreichte, (Halbzeitstand 0:0, Endstand 5:0… Tore durch Bradley, Zörner, Hoffmann, Wieczorek und T.Fabig) bedurfte es dieses Wochenende bei Post Chemnitz schon Engagement über die volle Spielzeit, um den 2:1-Sieg zu erkämpfen.

Post Chemnitz begann auf heimischen Naturrasen selbstbewusst und offensiv, doch bevor die Gastgeber überhaupt zu Chancen kamen, nutzte der ATV Weiterlesen



Erste Herren gehen auf dem zweiten Platz in die Sommerpause

24. Juni, 2001 | 19:10

Bericht vom Spiel gegen LSC (H) am 24.06.01

Die Ersten Herren haben das Stadtderby gegen den Leipziger SC knapp mit 1:0 für sich entschieden und ziehen damit durch das bessere Torverhältnis an Torgau (das zeitgleich beim Tabellenführer Lindenau-Grünau verlor) vorbei auf den zweiten Platz.

Wie schon im letzten Spiel gegen Torgau begann der ATV sehr offensiv, mit einem Unentschieden wie im Hinspiel wollten sich die Gastgeber nicht begnügen. „Bomber“ Christian Hoffmann wieder vollkommen fit, Mittelstürmer Michael Bradley zuletzt in konstant starker Form – das sollte Hoffnung geben. Doch der LSC gab sich hinten kaum eine Blöße, versteckte sich auch nicht in der eigenen Abwehr sondern spielte selber munter auf. Keines der Teams konnte jedoch wirklich zwingend vor das gegnerische Tor kommen, so dass ATV-Trainer Höhne Weiterlesen




Newsletter

WM 2015

Amazon Partner